Pfarreirat

Aufgaben des Pfarreirats

Der Pfarreirat hat die Aufgabe, gemeinsam mit dem Leitenden Pfarrer und dem Pastoralteam das pastorale Wirken entsprechend den Herausforderungen in der Pfarrei so zu entwickeln und zu gestalten, dass die Kirche in den Lebensräumen und Lebenswelten der Menschen wirksam präsent ist. Dabei ist der Pfarreirat vor allem für die Leitlinien der Pastoral und für die Vernetzung in den jeweiligen Sozial- und Lebensraum zuständig.Zu den weiteren konkreten Aufgaben zählen unter anderem die Mitverantwortung für die lebendige Gestaltung der Gottesdienste; die Erarbeitung und Anpassung von Konzepten für die Vorbereitung auf die Sakramente wie zum Beispiel Ehe, Taufe, Kommunion und Firmung; für die Zusammenarbeit mit der Schule; für das Engagement für Menschen in wirtschaftlicher und sozialer Not; für die Anliegen der Weltkirche; für den ökumenischen und interreligiösen Dialog sowie für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. Aktuell im Kontext des Diözesanpastoralplans hat der Pfarreirat auch die Aufgabe, den lokalen Pastoralplan umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Sitzungen, Zusammensetzung, Wahlen

Der Pfarreirat tagt im Abstand von sechs bis acht Wochen. Die Sitzungen finden u.a. in den Pfarrheimen oder im Pfarrhaus Felizitas statt und sind in der Regel öffentlich. Zehn Mitglieder des aktuellen Pfarreirates wurden im November 2021 gewählt, dazu kommen weitere Mitglieder Kraft Amtes (ein Priester, ein Kaplan oder Priester der Weltkirche und ein:e Pastoralreferent:in). Die Amtszeit geht über vier Jahre.

Dr. Christian Bergen, Vorstand
Frank Bücker, Vorsitzender
Anna Gerth, Vorstand
Heiner Gesper
Florian Heitkamp
Yvonne Schröer
Marianne Neubert
Christoph Richter
Björn Schnieder, Vorstand

Informationen

Die Sitzungstermine der öffentlichen Sitzungen finden sie im Kalender der Kirchengemeinde

Kontaktieren Sie uns

    chevron-down