Startseite

Kirchliche Häuser

Antoniuskloster

Zur Webseite Zur webseite

Seniorenheim Antoniushaus

liegt am Rande der schönen Steverstadt, in direkter Nachbarschaft der Burg Vischering.

Nach dem Neubau 1985 stehen 100 Bewohnern 24 Doppel- und 52 Einzelzimmer zur Verfügung. 

Ziel dieses Hauses ist es, älteren sowie pflegebedürftigen Menschen in christlicher Gemeinschaft Geborgenheit und Sicherheit zu geben. Um dies zu gewährleisten, engagieren sich die qualifizierten und freundlichen Mitarbeiterinnen rund um die Uhr in der Pflege, in der hauswirtschaftlichen Versorgung, in der Betreuung und Verwaltung. Ergänzt wird dieses Angebot durch Krankengymnastinnen und Fußpflegerinnen, die ihr Können einbringen. Ein eigener Friseursalon rundet das Angebot ab.

Im Lauf der vergangenen Jahre hat sich ein breites Spektrum von Angeboten in den Bereichen Freizeit, Kultur, Unterhaltung und Seelsorge entwickelt.

Alte und junge Menschen freuen sich auf die regelmäßig stattfindenden Begegnungen. der hauseigene Park und die reizvolle Umgebung (Burg Vischering, Burg Lüdinghausen, Klutensee, Rosengarten) laden zu Ausflügen ein. 

Zur Webseite https://www.antoniushaus-LH.de

Altenzentrum Clara-Stift im Rosendorf Seppenrade

Das Altenzentrum Clara-Stift ist eine katholische Einrichtung inmitten des schönen Rosendorfes Seppenrade.

Die heutige Clara-Stift gGmbH wurde im Jahre 1852 als freie Stiftung gegründet und bis 1984 als Hospital betrieben.

Flyer vom Clara-Stift >>

Zur Webseite Zur webseite

Don Bosco Haus Seppenrade

Fotos: Fritz Lenfers

Hakehaus

Das älteste Haus in Lüdinghausen

 

 

Josefshaus in Seppenrade

Ein Konvent der Franziskanerinnen 

 

Zur Webseite Zur webseite

Kitaverbund St. Felizitas

Seit dem 1. 8 2015 haben die 5 Kinderärten in St. Felizitas und St. Dionysius eine neue Verbundleitung.

Frau Jutta Tennhoff, die 6 Jahre dem Kindergarten St. Monika als Leiterin vorstand, hat dieses Amt übernommen.

Ihr Arbeitsplatz ist nun im Pfarrhaus St. Felizitas, von dort hält sie die Fäden in der Hand.

Kindergärten:

 

Ansprechpartner:

Jutta Tennhoff
Mühlenstrasse 7
Tel.:7957-218
E-Mil:tennhoff-j@bistum-muenster.de.

Zur Webseite Zur webseite

Lugerushaus

Ihr Altenwohnhaus inmitten der Stadt

Das im April 2006 neu eröffnete St. Ludgerus-Haus verfügt über 80 Einzelzimmer für pflegebedürftige Menschen (einschließlich 4 Kurzzeitpflegeplätze) sowie über 14 betreute Wohnungen. Es zeichnet sich besonders durch seine städtische Lage aus. Das direkt gegenüberliegende Krankenhaus bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern des St. Ludgerus-Hauses sowie deren Angehörige ein hohes Maß an medizinischer Versorgungssicherheit.

Auf zwei Ebenen finden sich die jeweiligen Wohnbereiche mit eigenem Wohnzimmer und Gruppenraum sowie Therapieräumen. Ein hauseigener Friseursalon gehört ebenso zur festen Einrichtung wie das wohnlich eingerichtete Café Glocke. Ein heller und einladender Meditationsraum lädt zum Verweilen ein. Bei der Planung des neuen Hauses wurde großer Wert auf eine ansprechende und geschmackvolle Inneneinrichtung gelegt. In den Einzelzimmern des St. Ludgerus-Hauses werden Menschen aller drei Pflegestufen gepflegt. Den Altenpflegerinnen und Altenpflegern stehen dafür modernste Hilfemittel zur Verfügung. Alle Einzelzimmer weisen eine Größe von 23 m² auf und verfügen selbstverständlich über ein eigenes Bad.

Obwohl sich das Altenwohnhaus im Stadtzentrum befindet, besitzt es einen eigenen Garten. Daneben stellen die nahe gelegene Stever sowie der Krankenhauspark für die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Ludgerus-Hauses schnell erreichbare, „grüne Inseln“ dar.

Träger des Altenwohnhauses ist die Stiftung St. Marien-Hospital Lüdinghausen.

 

Zur Webseite Zur webseite

Pfarrheim St. Felizitas

Das Pfarrheim wurde umgebaut uind erweitert, die Neueröffnung fand am 17.6.2018 statt.

 

Fotos: Fritz Lenfers

Das Raesfeldhaus - Familienbildungsstätte

Vielleicht verstehen sich Kinder und alte Menschen deshalb so gut: "Beide stehen nahe an den Toren des Lebens," schrieb eine sterbende Frau in ihr Tagebuch, "die einen am Eingang, die anderen am Ausgang." Katholische Familienbildung erfaßt jede Altersstufe von der Eltern-Kind-Gruppe bis zum Seniorenkreis. 

Genau wie die Familie jeden Lebensabschnitt begleitet, so bietet die Familien-Bildungsstätte jeder Generation etwas.

Ein "Spagat", der nicht immer einfach ist. Kaum ein Jugendlicher glaubt, in der Familienbildungsstätte etwas geboten zu bekommen, wenn dort auch Senioren ein und ausgehen. Viele alte Menschen meinen dagegen, die Familien-Bildungsstätte sei vorwiegend etwas für für jungen Familien. Und doch ist es so: Wir sind für alle da! Nur so kann in der Familien-Bildungsstätte Rücksicht, Verständnis und Dialog gelebt werden. 

Man lernt bekanntlich nie aus. 

Deshalb ist die katholische Familienbildung nicht auf Altersstufen fixiert. Im Gegenteil, die Familienbildungsstätten schlagen Brücken zwischen den Generationen. Unsere Werkzeuge heißen Begegnung, gemeinsames Tun, Verständnis und Gespräch. Wir müssen schließlich alle durch die 

Tore des Lebens

Gemeinsam für's Leben lernen.

(Eine Leseprobe aus der Broschüre "Einblicke" der Familienbildungsstätten im Bistum Münster.)

Die Familienbildungsstätte 

(FBS) ist eine anerkannte Einrichtung der kath. Familien- und Erwachsenenbildung, Träger ist die kath. Kirchengemeinde St. Felizitas. der Arbeitsbereich der FBS ist das Dekanat Lüdinghausen.

Kooperation mit Pfarrgemeinden, der kath. Frauengemeinschaft, dem Caritasverband, mit Kindergärten, Schulen und und und... stehen für uns FAMILIEN im Mittelpunkt! Ein Netz von Kooperationspartnern- Partnerinnen- der Familien- ermöglicht so ein teilnehmerorientiertes und vielseitiges Angebot. Es reicht zur Zeit von Ehevorbereitungsseminaren, Geburtsvorbereitungskursen und Eltern- Kindgruppen über verschiedene Gymnastikkurse bis zum Seniorentanz. Es umfasst natürlich gesundheitsbezogene Veranstaltungen, berufliche Bildung, aktuelle Themen und kulturelle Veranstaltungen, sowie textiles und kreatives Gestalten. 

Schauen Sie doch mal in das Gesamtprogramm der FBS,dort finden Sie Näheres. Das neue Jahresprogramm erscheint jeweils am Ende der Sommerferien.

Leiter:

Boris Sander
Pädagogische Mitarbeiterin: Angelika Gründken
Verwaltung: Christel Brake, Monika Jankord
und ca. 200 freie Mitarbeiterinnen

Geschäftsstelle: 

Mühlenstrasse 29
59348 Lüdinghausen
Tel.: 02591/989090 Fax: 02591/989099
E-mail: fbs-luedinghausen@bistum-muenster.de

 

Bürozeiten: 

Mo - Fr 9,00 - 12,00 Uhr
Mo - Do 14,00 - 16,00 Uhr
Hinweis: Kreis-Bildungswerk Coesfeld

Zur Webseite Zur webseite

St. Marien-Hospital Lüdinghausen GmbH

"Das christliche Menschenbild ist Grundlage unseres Handelns. Krankenpflege bedeutet für die Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter Lebenshilfe und ist für die Gesellschaft notwendige Dienstleistung.  Sie befasst sich mit kranken und gesunden Menschen aller Altersgruppen".

Als "Krankenhaus der Region" versorgt das St. Marien-Hospital Lüdinghausen die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lüdinghausen, insbesondere aber auch die Bewohner der Städte und Gemeinden Ascheberg, Nordkirchen, Olfen, Selm und Senden. 

Für die Fachabteilungen Anästhesie und Intensivmedizin, Chirurgie und Innere Medizin stehen 133 Betten zur Verfügung. 
Das Zentrum für Akutgeriatrie und Geriatrische Rehabilitation verfügt über 40 vollstationäre und 15 tagesklinische Planbetten. Ergänzt wird dieses Angebot durch 60 Betten für die stationäre Geriatrische Rehabilitation.

Über 15.000 Patienten werden jährlich stationär und ambulant im St. Marien-Hospital Lüdinghausen versorgt und als moderner Dienstleistungsbetrieb hat das Wohl der Patienten und deren Angehörige hier höchste Priorität. Besonderen Wert legt das Krankenhaus auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten der Region. 

Mit 51 % ist die St. Franziskus-Stiftung Münster Mehrheitsgesellschafterin, vertreten durch Geschäftsführer Burkhard Nolte. Die Vestischen Caritas-Kliniken GmbH Datteln, vertreten durch Dipl. Wirtschaftsjur. Wolfgang Müller, besitzen 39 % der Gesellschafteranteile und die Stiftung St. Marien-Hospital Lüdinghausen 10 %.

Das Seelsorgeteam:

Als Seelsorger sind Pastoralreferenten Reinhold Leydecker und Katharina Wieacker  sowohl im St. Marien-Hospital Lüdinghausen als auch in den Gemeinden St. Felizitas tätig. Sie erreichen ihn hier unter der Telefonnummern:

Reinhold Leydecker: 02591-231-170
Katharina Wieacker: 02591-231-118

Das Direktorium:

Tim Richwien (Geshäftsführerr)
Dr. med. Jörg Siebert (Ärztlicher Direktor)
Dipl. Pflegewirt Johannes Beermann (Pflegedirektor)

Ansprechpartner:

Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: Referat@smh-luedinghausen.de

Zur Webseite Zur webseite