Startseite

Projektideen gesucht 72-Stunden-Aktion startet 2019 erneut in Lüdinghausen und Seppenrade

Projektideen gesucht
72-Stunden-Aktion startet 2019 erneut in Lüdinghausen und Seppenrade
 
Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ setzen sich bei der bundesweit größten Sozialaktion vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) vom 23.-26. Mai 2019 wieder hunderttausende junge Katholikinnen und Katholiken für das Gute ein. In 72 Stunden realisieren sie eine gemeinnützige soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe und setzen damit ein deutliches Zeichen für Solidarität.
 
Bereits in den Jahren 2009 und 2013 waren Kinder, Jugendliche und junge Menschen 72 Stunden lang mit Spaß und Engagement aktiv, um sich für andere einzusetzen und die Welt ein Stück besser zu machen.
In Lüdinghausen und Seppenrade wurden z.B. Spielplätze gebaut und Außengelände gestaltet, es wurde gebaggert, geschraubt, geplant, gelacht, gefeiert und gebetet.
Nun geht es darum, den jungen Menschen auch für die kommende 72-Stunden-Aktion in 2019 Möglichkeiten zu bieten, bei denen sie ihr Geschick, ihr Engagement, ihre Motivation und ihre Ideen erfolgreich einbringen und die Lebens- und Wohnorte Lüdinghausen und Seppenrade mitgestalten zu können.
Egal ob es eine gemeinnützige, soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe ist, ob gebaut, geplant oder organisiert wird – gesucht werden Projekte, die die Aktionsgruppen in Lüdinghausen und Seppenrade herausfordern und ihnen ein Umfeld für neue Erfahrungen bieten.
Kriterien für Projekte können beim Organisationsteam erfragt werden, um dann zu schauen, welches Projekt auf welche Gruppe passen könnte. Hierzu sind alle Institutionen herzlich eingeladen, die sich mit einer Projektidee in diese bistumsweite Aktion einbringen möchten. Natürlich sollten die Ideen nicht an die Ohren der Jugendlichen gelangen, denn viele Teilnehmer wollen ja vom Überraschungseffekt herausgefordert werden.
 
Kontakt zum Organisationsteam:
Vorschläge für Projektideen sowie Anfragen können, bestenfalls bis zum 20. Februar 2019, an Susanne Lenfers gerichtet werden
(Tel. 02591/ 21109 oder susanne.lenfers@gmx.de).
Auf der Homepage www.lh72.de werden nach und nach zusätzliche Informationen zur Aktion bereitgestellt.